Simon Terodde war mit seinem Debüt im Schalke-Trikot zufrieden. Foto: Leszinski

Welche Schalker Neuzugänge im ersten Test besonders überzeugten

Beim ersten Schalker Test gegen den Landesligisten PSV Wesel-Lackhausen standen alle sechs bisher geholten Neuzugänge in der Startformation. Der Bundesligist gewann mit 8:0 (5:0).

Tainer Dimitrios Grammozis ließ alle sechs bisherigen Neuzugänge Danny Latza (1. FSV Mainz 05), Simon Terodde (Hamburger SV), Thomas Ouwejan (AZ Alkmaar), Victor Palsson (SV Darmstadt 98), Marcin Kaminski (VfB Stuttgart) und Reinhod Ranftl (Linzer ASK) in der Startelf beginnen.

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22

Terodde war gleich dreimal erfolgreich (26., 36., 38.), auch Latza steuerte einen Treffer bei (16.). Die weiteren Tore erzielten Benito Raman (29.), Hamza Mendyl (53.), Ahmed Kutucu (70.) und Malick Thiaw (86.).

Sané  in der Startelf

Salif Sané stand ebenfalls in der Startelf. Grammozis, der sich gegen Wesel vor allem über die “vielen gelungenen Aktionen über die Außenbahnen” freute, würde gerne auch in der Saison auf den Innenverteidiger bauen, das wäre aber nur möglich, wenn der Spieler alsbald einer Gehaltsanpassung zustimmt – möglicherweise in Verbindung mit einer Vertragsverlängerung.

Als Zeichen für Toleranz und Gleichstellung und gegen Homophobie hatten die Schalker am Mittwoch regenbogenfarbe Eckfahnen eingesetzt.

Werbung
les
%d Bloggern gefällt das: