Das neue sportliche Zuhause von Simon Terodde: Die Schalker Veltins-Arena. Foto: Rabas

Wen Schalke 04 als zweiten Neuzugang verpflichtet hat

Nach Danny Latza (FSV Mainz 05) hat Schalke 04 den zweiten externen Neuzugang verpflichtet: Simon Terodde kommt ablösefrei vom Hamburger SV.

Der Angreifer erhält ein Arbeitspapier bis zum Ende der Saison 2021/22 plus Option auf ein weiteres Jahr.

Werbung
Neues Ruhr-Wort

„Wir freuen uns sehr, dass uns die Verpflichtung von Simon Terodde gelungen ist. Simon wird unser Offensivspiel mit seinem Gespür für den torgefährlichen Raum und seiner Kaltschnäuzigkeit im Abschluss bereichern. Er kennt die 2. Liga, hat über viele Jahre die richtige Mentalität und Einstellung nachgewiesen, um dort erfolgreich zu sein. Das macht Simon zu einem zentralen Baustein unserer neuen Mannschaft,“ sagte Sportvorstand Peter Knäbel.

21 Tore in 30 Spielen

Der 33-Jährige stammt aus Bocholt. Beim MSV Duisburg ausgebildet, spielte der 1,92 Meter große Angreifer außerdem für Fortuna Düsseldorf, den 1. FC Köln, Union Berlin und den VfL Bochum. Über Stuttgart und erneut Köln landete er schließlich beim Hamburger SV.

Werbung

In der laufenden Saison traf Terodde in 30 Spielen für die Hanseaten 21-mal und rangiert mit insgesamt 139 Toren auf Rang drei der Rekordtorschützen in der 2. Bundesliga.

les
Menü
%d Bloggern gefällt das: