Nastasic vor Comeback

Eine Wadenverletzug setzt Matija Nastasic schon seit vielen Wochen außer Gefecht. Foto: Schalke 04

Auf welche Spieler Schalke 04 gegen Hoffenheim verzichten muss

Es sieht nicht so aus, als würde sich Schalkes Lage wenigstens am Saisonende grundlegend verbessern. Eine Übersicht der langen Liste der Leiden – wer am Samstag in Sinsheim warum fehlt.

Wie einen schweren Rucksack schleppt der FC Schalke 04 die Verletztenmisere im Prinzip seit Beginn der Saison mit sich herum. Zwar kamen zwischendurch mal immer wieder Spieler zurück, dafür gab es auf der anderen Seite auch immer wieder neue Ausfälle – mittlerweile kommen auch Sperren dazu.

Werbung

Die Woche vor dem Schalker Spiel bei der TSG Hoffenheim in Sinsheim am Samstag (15.30 Uhr/Sky) war da im Prinzip ein Spiegelbeld der bisherigen Saison. Zwar meldeten sich mit den Langzeitverletzten Steven Skrzybski und Nabil Bentaleb zwei Spieler zurück, die wieder am Mannschaftstraining teilnehmen konnten, dafür gab es neue Ausfälle zu beklagen. Allen voran William mit seinem Kreuzbandriss – auch wenn der Brasilianer sportlich ohnehin keine große Rolle mehr in den Plänen von S04-Trainer Dimitrios Grammozis gespielt hat.

“Herschenken werden wir nichts”

Eine Übersicht über die Spieler, die Schalke am kommenden Samstag nicht zur Verfügung stehen: Nassim Boujellab (Bänderverletzung im Knie und Sprunggelenk), Kilian Ludewig (Aufbautraing nach Mittelfussbruch), Omar Mascarell (Muskelfaserriss), Hamza Mendyl (Sprunggelenk), Matija Nastasic (Wade), William (Kreuzbandriss), Salif Sané (fünfte gelbe Karte/gesperrt), Benjamin Stambouli (fünfte gelbe Karte/gesperrt – außerdem Pause nach einer Kiefer-Operation), Malick Thiaw (nach gelb-roter Karte gesperrt).

Werbung

Alle Neune also. Absteiger Schalke muss sich weiter durch die Saison quälen und hoffen, dass noch irgendwie ein würdiger Abgang aus der Ersten Liga gelingt. Grammozis: „Herschenken wollen und werden wir nichts.“ Schalke spielt noch bei der TSG Hoffenheim, gegen Hertha BSC Berlin, gegen Eintracht Frankfurt und beim 1. FC Köln.

Norbert Neubaum
Menü
%d Bloggern gefällt das: