Bergmannsheil Buer: Patientenseminar „MRT der Prostata“

Ein Patientenseminar zum Thema „MRT der Prostata“ bietet das Bergmannsheil Buer am 10. August an. Das erwartet die Teilnehmer.
Ein Patientenseminar zum Thema „MRT der Prostata“ bietet das Bergmannsheil Buer am 10. August an. Das erwartet die Teilnehmer.
Dr. Jörg Stattaus, Chefarzt der Radiologie. Foto: Bergmannsheil Buer

 

Bei dem Patientenseminar zum Thema „MRT der Prostata“ stellt Dr. Jörg Stattaus, Chefarzt der Radiologie, eine besondere Form der Magnetresonanztomographie (MRT) vor, die bei Verdacht auf ein Prostatakarzinom eingesetzt wird – eine aufwendige Untersuchung, die hohe Ansprüche an Personal und Technik stellt. Bei einem erhöhten PSA-Wert oder einem Tastbefund ist eine weitere Diagnostik im MRT sinnvoll, meldet die Klink in Buer. „Diese schmerzfreie und moderne Diagnostik ist bei der Früherkennung die genaueste Methode zum Nachweis eines behandlungsbedürftigen Prostatakarzinoms. Die Bilddaten helfen, die Lage, Größe und Ausdehnung eines verdächtigen Herdes zu erkennen, um dann ganz gezielt in einer Fusionsbiopsie eine kleine Gewebeprobe zu entnehmen“, erklärt Stattaus, der dieses Verfahren seit mehr als 15 Jahren betreibt.

Das kostenlose Patientenseminar beginnt um 18 Uhr. Es findet im Seminarraum im Bergmannsheil Buer, Schernerweg 4, statt. Anmeldung nimmt die Klinik per E-Mail an chefarztvisite@bergmannsheil-buer.de an. Für den Einlass in die Klinik ist ein aktueller Corona-Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden sein darf, notwendig.

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22
%d Bloggern gefällt das: