Polizeiauto. Symbolfoto: Pixabay

Bei einer Messerstecherei am 15. Februar in Buer wurde ein Mann getötet, zwei weitere wurden schwer verletzt. Jetzt hat die Polizei drei Tatverdächtige festgenommen.

Laut Polizei Gelsenkirchen und Staatsanwaltschaft Essen kam es am späten Freitagabend, 15. Januar, auf der Horster Straße in Höhe der Romanusstraße zu einem Streit zwischen mehreren Personen. Dabei wurde ein 19-Jähriger mit einem Messer so schwer verletzt, dass er kurz nach der Auseinandersetzung verstarb. Ein 19 Jahre alter Mann aus Köln wurde ebenfalls schwer verletzt. Er liegt im Krankenhaus und schwebt in Lebensgefahr. Einen 22-Jährigen aus Essen, der zunächst vom Tatort flüchtete, konnte die Polizei mittlerweile ausfindig machen. Auch er liegt mit schweren Verletzungen im Krankenhaus.

Drei Männer in Untersuchungshaft

Die Polizei hat drei Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Sie sitzen in Untersuchungshaft. Den Männern zwischen 28 und 33 Jahren wird Totschlag und gefährliche Körperverletzung in Tateinheit mit versuchtem Totschlag vorgeworfen. Zwei der Verdächtigen wohnen in Gelsenkirchen, einer ist in München gemeldet.

Werbung
Neues Ruhr-Wort

Den Ermittlungsbehörden zufolge sind Hintergründe und Ursachen der Auseinandersetzung noch unklar. Zeugen des Vorfalls können sich bei der Polizei melden unter Tel. 0209-3657112 oder 0209-3658240. 

Menü
%d Bloggern gefällt das: