Im Grünwalder Stadion war für Schalke 04 bei 1860 München bereits in der zweiten DFB-Pokalrunde in der vergangenen Saison Endstation. Foto: Leszinski

DFB-Pokal-Auslosung: Das sind Schalkes mögliche Gegner

Die neue Saison wirft ihre Schatten bereits voraus: Am 29. Mai werden um 19.15 Uhr im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund die 32 Duelle der ersten DFB-Pokal-Runde ermittelt. DFB-Präsident Bernd Neuendorf und Kevin Großkreutz werden dieses Mal die Kugeln ziehen.

Die jeweils 18 Erst- und Zweitligisten sowie die besten vier Teams der 3. Liga aus der vergangenen Saison haben sich automatisch für die erste Runde des DFB-Pokals qualifiziert.

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22

Zu diesen 40 Mannschaften gesellen sich die 21 Landespokalsieger sowie zusätzlich jeweils eine Mannschaft aus den drei mitgliederstärksten Landesverbänden Bayern, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Als gesetztes Team trifft Schalke auf eine ungesetzte Mannschaft und wird in der ersten Runde auswärts antreten.

Bundesliga: Bayern München, Borussia Dortmund, Bayer 04 Leverkusen, RB Leipzig, 1. FC Union Berlin, SC Freiburg, 1. FC Köln, 1. FSV Mainz 05, TSG 1899 Hoffenheim, Borussia Mönchengladbach, Eintracht Frankfurt, VfL Wolfsburg, VfL Bochum, FC Augsburg, VfB Stuttgart, Hertha BSC, FC Schalke 04, Werder Bremen

2. Bundesliga: Arminia Bielefeld, Greuther Fürth, Hamburger SV, SV Darmstadt 98, FC St. Pauli, 1. FC Heidenheim, SC Paderborn 07, 1. FC Nürnberg, Holstein Kiel, Fortuna Düsseldorf, Hannover 96, Karlsruher SC, Hansa Rostock, SV Sandhausen, Jahn Regensburg, 1. FC Magdeburg, Eintracht Braunschweig, Dynamo Dresden/1. FC Kaiserslautern

Werbung

3. Liga: Dynamo Dresden/1. FC Kaiserslautern, Erzgebirge Aue, FC Ingolstadt 04, 1860 München, SpVgg Bayreuth (Meister Regionalliga Bayern), Waldhof Mannheim (Sieger Landespokal Baden), SV Elversberg (Sieger Landespokal Saarland), Viktoria Köln (Sieger Landespokal Mittelrhein)

Regionalliga: BSV Rehden (Sieger Landespokal Niedersachsen/3.Liga+Regionalliga), Teutonia Ottensen (Sieger Landespokal Hamburg), Viktoria Berlin (Sieger Landespokal Berlin), Kickers Offenbach (Sieger Hessenpokal), VfB Lübeck (Sieger Landespokal Schleswig-Holstein), Energie Cottbus (Sieger Landespokal Brandenburg), Carl Zeiss Jena (Sieger Thüringenpokal), Chemnitzer FC (Sieger Sachsenpokal), SV Rödinghausen (Sieger Westfalenpokal), SV Straelen (Sieger Landespokal Niederrhein), FV Illertissen (Sieger Bayernpokal), Meister Oberliga Westfalen (noch nicht ermittelt)

Oberliga: FC Einheit Wernigerode (Finalist Landespokal Sachsen-Anhalt), FV Engers (Sieger Rheinlandpokal), SV Oberachern (Sieger Landespokal Südbaden), TSG Neustrelitz (Sieger Landespokal Mecklenburg-Vorpommern), Schott Mainz (Sieger Südwestpokal), Bremer SV (Sieger Landespokal Bremen), Stuttgarter Kickers (Sieger Landespokal Württemberg), TuS BW Lohne (Sieger Landespokal Niedersachsen/bis Oberliga)

%d Bloggern gefällt das: