Evangelisches Klinikum: Neue Chefärztin der Neurologie

Das Evangelische Klinikum Gelsenkirchen hat eine neue Chefärztin der Klinik für Neurologie und Frührehabilitation: Dr. Judith Wagner.
Das Evangelische Klinikum Gelsenkirchen hat eine neue Chefärztin der Klinik für Neurologie und Frührehabilitation: Dr. Judith Wagner.
Dr. Judith Wagner ist neue Chefärztin der Klinik für Neurologie und Frührehabilitation am Evangelischen Klinikum Gelsenkirchen. Foto: EVK-GE

 

Seit dem 1. Juli ist Priv.-Doz. Dr. Judith Wagner neue Chefärztin der Klinik für Neurologie und Frührehabilitation am Evangelischen Klinikum Gelsenkirchen (EVK). Zuvor war sie leitende Oberärztin und Leitung der Stroke Unit (Schlaganfall-Abteilung) am Johannes-Kepler-Universitätsklinikum Linz. Sie absolvierte eine klinische Ausbildung am Klinikum Großhadern der Ludwig-Maximilians-Universität München unter anderen in diversen Spezialambulanzen und Schwerpunktstationen. Medizinökonomisches Grundlagenwissen hat Wagner durch ein MHBA-Studium an der Universität Erlangen-Nürnberg erworben. Darüber hinaus absolviert sie seit Oktober 2021 den Zertifikatsstudiengang „Management für leitende Krankenhausärzte“ an der Frankfurt School of Finance & Management und hält einen Master in Philosophie.

„Die Möglichkeiten und Herausforderungen der Neurologie haben sich in den letzten zwei Jahrzehnten grundlegend gewandelt. Vor allem in der Akutneurologie können wir vielen Schlaganfallpatientinnen und -patienten durch medikamentöse oder mechanische Beseitigung des ursächlichen Blutgerinnsels eine schwere Behinderung ersparen“, erklärt Wagner. „Am EVK reizt mich vor allem das breite Leistungsspektrum mit Akut-, Schlaganfall- und Intensivneurologie bis hin zur neurologischen Frührehabilitation.“ In Zukunft möchte die gebürtige Sauerländerin diese Schwerpunkte weiter ausbauen und eine noch engere Zusammenarbeit der Abteilungen im Evangelischen Klinikum bewirken: „Am EVK sind die Voraussetzungen für unsere Patientinnen und Patienten optimal. Die enge Verzahnung mit Rettungsdienst, Notaufnahme und interventioneller Radiologie sind gerade für neurologische Notfälle elementar. Denn bei Schlaganfällen gilt: time is brain (Zeit ist Hirn).“

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22

Geschäftsführer: „Leistungsspektrum ausweiten und Neurologie weiterentwickeln“

Olaf Walter, Geschäftsführer des Evangelischen Klinikums, ergänzt: „Wir freuen uns mit Dr. Wagner eine hochkompetente Ärztin mit langjähriger Expertise im Bereich der Neurologie gefunden zu haben. Mit ihr können wir unser Leistungsspektrum ausweiten und unsere Neurologie weiterentwickeln, um auch in Zukunft Menschen mit dem breiten Spektrum akuter und chronischer neurologischer Erkrankungen optimal zu versorgen.“

Die Klinik für Neurologie und Frührehabilitation am Evangelischen Klinikum Gelsenkirchen gehört laut Krankenhaus zu den größten Abteilungen für neurologische Erkrankungen und Notfälle in der Region. Die dazugehörige Stroke Unit und die neurologische Frührehabilitation sind die einzigen Schwerpunktabteilungen dieser Art in Gelsenkirchen.

%d Bloggern gefällt das: