Vier neue Kitas stellen sich und ihre Konzepte vor. –Foto: Gerd Kemper Copyright by : Gerd Kaemper/ gkfoto

Oberbürgermeister Frank Baranowski besuchte drei Kitas. –Foto: Gerd Kaemper

Fünf neue Kitas eröffnet

Fünf neue Kitas sind im ersten Halbjahr 2020 in Gelsenkirchen eröffnet worden – drei von ihnen hat Oberbürgermeister Frank Baranowski jetzt besucht.

Gemeinsam mit Bildungs- und Jugenddezernentin Annette Berg und GeKita-Betriebsleiterin Holle Weiß wollte er sich ein Bild von den Kindertagesstätten und ihren Konzepten machen. Der Oberbürgermeister zeigte sich nach eigenen Worten überrascht über die Vielseitigkeit der Betreuungskonzepte. So setzt die neue Kita an der Blumenstraße in unmittelbarer Nähe zum Nordsternpark auf umweltpädagogische Angebote. Im weitläufigen Garten der Kita sollen unter anderem Hochbeete und ein Insektenhotel entstehen, die Kita bietet 45 Kindern einen Betreuungsplatz. An Technik-Interessierte richtet sich das Angebot der Kita Olgastraße in Bulmke: Hier zählen auch viele naturwissenschaftliche Experimente zu den Lernangeboten.

Werbung
Neues Ruhr-Wort

Die Kita bietet 75 Kindern Platz. Ebenso viele Kinder können auch in dem Neubau an der Freytagstraße betreut werden, wo derzeit noch Kinder aus der Einrichtung Rheinische Straße betreut werden, die wegen eines Wasserschadens saniert werden muss. An der Freytagstraße bieten sich auf zwei Etagen große Multifunktionsräume zum Toben an.

„Ich bin sehr froh, dass wir mit diesen neuen Einrichtungen rund 360 Kindern aus Gelsenkirchen einen Betreuungsplatz bieten können, denn die frühkindliche Bildung, die hier in diesen schönen, neuen Räumen geboten wird, ist für die Kinder sehr wichtig als Weichenstellung für einen guten Start in ihr Leben“, sagte der  Oberbürgermeister. Mit Schlaf- und Wickelräumen sind die Kita-Räume auch auf die besonderen Bedürfnisse der 84 U3-Betreuungsplätze zugeschnitten sind. „Insgesamt sind mehr als 10,4 Millionen Euro in den Bau dieser vier neuen Einrichtungen geflossen. Das ist gut investiertes Geld, wenn man sich hier so umschaut – denn diese vier neuen Kitas bieten Kindern und Erzieherinnen und Erziehern als Lern- und Spielumfeld die optimale Umgebung“, sagte Baranowski.

Werbung
Weitere Neubauten sollen laut Stadtangaben in den nächsten Monaten folgen, um dem gestiegenen Betreuungsbedarf in Gelsenkirchen zu begegnen. „Bis 2021 sollen rund 600 neue Betreuungsplätze hier in Gelsenkirchen entstehen“, sagte die scheidende Stadträtin Annette Berg.
Menü
%d Bloggern gefällt das: