Eine Frau ist am Montagabend auf einer Schießanlage in Gelsenkirchen-Erle ums Leben gekommen. Das war passiert.
Polizeiauto. Symbolfoto: Pixabay

Gelsenkirchen: Frau stirbt auf Schießanlage

Eine Frau ist am Montagabend auf einer Schießanlage in Gelsenkirchen-Erle ums Leben gekommen. Das war passiert.

Laut Polizei Gelsenkirchen ist eine 56 Jahre alte Frau aus Gescher am Montagabend auf einer Schießanlage an der Adenauer-Allee in Gelsenkirchen-Erle verstorben. Die Sportschützin war nach jetzigen Stand der Ermittlungen zum Zeitpunkt des Unglücks gegen 19.30 Uhr alleine auf der Schießbahn. Aus bislang ungeklärten Gründen löste sich ein Schuss aus der Pistole der Frau. Zeugen kümmerten sich umgehend um die Verletzte und verständigten den Rettungsdienst. Doch die 56-Jährige erlag ihren Verletzungen.

Polizei ermittelt am Tatort

Die Polizei hat nach eigener Aussage umfangreiche Ermittlungen am Tatort aufgenommen. Einige der anwesenden Zeugen wurden durch Notfallseelsorger betreut. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen derzeit nicht vor. Die Ermittlungen zur Todesursache dauern an.

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22
%d Bloggern gefällt das: