Gelsenkirchen: Radelnd die Stadt erkunden

Radelnd Gelsenkirchen erkunden, können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Fahrrad-Führungen durch die Stadt. Zwei Touren bietet die Stadt an.
Radelnd Gelsenkirchen erkunden, können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Fahrrad-Führungen durch die Stadt.
Mit dem Fahrrad durch den Nordsternpark. Foto: Stadt Gelsenkirchen/ Franz Weiß

 

Die Stadt- und Touristinfo Gelsenkirchen bietet diese Fahrrad-Führungen mit einem professionellen Rad-Guide für Gruppen ab zehn Teilnehmenden (maximal 15 Personen) an. Sie können individuell gebucht werden.

Die rund 50 Kilometer lange Tour „Grünes Gelsenkirchen – mit dem Fahrrad durch Parks und Gärten“ führt durch 15 Parkanlagen und öffentliche Gärten der Stadt: Durch den Revierpark Nienhausen, den Rheinelbepark, den Nordsternpark, den von-Wedelstedt-Park und den Bulmker Park im Süden bis hoch in den Norden in den „jüngsten“ Park der Stadt, den Glückauf-Park in Hassel. Auch die Sehenswürdigkeiten entlang des Weges werden dabei gezeigt.

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22

Mit dem Fahrrad durch die Industriegeschichte

Eine zweite geführte Radtour führt Teilnehmende rund 40 Kilometer weit „Von Halde zu Halde – mit dem Fahrrad durch die Industriegeschichte“. Die Geschichte der Stadt Gelsenkirchen ist untrennbar mit dem Bergbau verbunden. Obwohl die letzte Zeche schon vor über 20 Jahren geschlossen wurde, ist diese Industriegeschichte noch an vielen Stellen der Stadt sichtbar – und lässt sich gut mit dem Rad „erfahren“. Der Weg führt vorbei an den Zechengeländen von Consolidation, Hugo, Nordstern und Rheinelbe. Alle vier bieten heute innerstädtische Naherholungsbereiche mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten.

Für beide Fahrradtouren wird der Anspruch als „mittelschwer“ angegeben. Die Teilnahme kostet 20 Euro für Erwachsene, Kinder bis 14 Jahre zahlen 10 Euro. Die geführten Fahrrad-Touren können ab sofort bei der Stadt- und Touristinfo im Hans-Sachs-Haus an der Ebertstraße 11, telefonisch unter 0209-169-3968 oder -3969 sowie per E-Mail an touristinfo@gelsenkirchen.de gebucht werden. Mehr Informationen gibt es auf der Internetseite www.gelsenkirchen.de/touristinfo.

%d Bloggern gefällt das: