Gelsenkirchen: SommerSound mit bayerisch-brasilianischen Klängen

Bayerisch-brasilianische Klänge erwarten die Zuhörer der Konzertreihe SommerSound, die am Sonntag im Stadtgarten Gelsenkirchen fortgesetzt wird.
Bayerisch-brasilianische Klänge erwarten die Zuhörer der Konzertreihe SommerSound, die am Sonntag im Stadtgarten Gelsenkirchen fortgesetzt wird.
Spielt am Sonntag beim SommerSound: die Band „Bavaschôro“. Foto: Nina Semmelroggen

 

Am Sonntag wird die Konzertreihe SommerSound 2022 im Stadtgarten Gelsenkirchen zünftig fortgesetzt. Zunächst spielt „Bavaschôro“ um 19 Uhr bayerisch-brasilianische Chôromusik. Um 20.30 Uhr gehört die Bühne des Musikpavillons dann der „Unterbiberger Hofmusik“ mit ihrem Programm „Dahaom und Retour“.

Luftig-leichte Kleidung, ein federnder Gang, Virtuosität und jede Menge guter Laune: Die fünf Musiker der Münchner Band „Bavaschôro“, wissen, wie man in Brasilien leibt und lebt. Die brasilianische Kaffeehausmusik, eine Fusion europäischer Tanzmusik und afrikanischer Rhythmen, erreicht mit „Bavaschôro“ europäischen Boden. Erweitert um einen weiteren kulturellen Einfluss, wird die Musik der fünf Chorões zum Sinnbild für musikalische Lebendigkeit und Spielfreude.

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22

Furioser musikalischer Ritt rund um den Globus

Einen furiosen musikalischen Ritt rund um den Globus bieten „Unterbiberger Hofmusik“, auch wenn die Musik in den ersten Sekunden noch heimatlich verortbar scheint: „Typisch bayerisch“ glaubt man, um sich schon bald darauf ganz woanders wiederzufinden. Herzstück der Band aus dem Münchner Umland ist das Ehepaar Irene und Franz Himpsl mit ihren drei Söhnen Xaver, Ludwig und Franz. Seit über zwei Jahrzehnten überschreiten die Himpsls, zusammen mit Gastmusikern, musikalische Grenzen und pflegen dabei eine unorthodoxe Kombination aus traditioneller Blasmusik mit Jazz und Einflüssen aus aller Herren Länder.

Noch bis 31. Juli lädt der SommerSound 2022 umsonst und draußen zu jeweils zwei Konzerten ein. Veranstaltungsort ist wieder der Musikpavillon im Stadtgarten Gelsenkirchen an der Zeppelinallee. Damit kehrt der SommerSound an die vertraute Stätte zurück, nachdem die Reihe 2020 coronabedingt ausfallen musste und 2021 Teil der Gelsenkirchen Sommerbühne auf Consol gewesen ist. Der Eintritt ist frei. Der Biergarten öffnet um 18 Uhr.

%d Bloggern gefällt das: