Gelsenkirchen: SommerSound mit Blues und Folklore-Rock

Am Sonntag bietet die Konzertreihe SommerSound im Stadtgarten Gelsenkirchen Blues und Folklore-Rock.
Am Sonntag bietet die Konzertreihe SommerSound im Stadtgarten Gelsenkirchen Blues und Folklore-Rock.
Das Trio Farfarello. Foto: Tom Schäfer

 

Beim SommerSound spielt um 19 Uhr zunächst Dean Newman „Blues from Wales“. Um 20.30 Uhr gehört die Bühne des Musikpavillons dann dem Trio Farfarello, das einen Stilmix aus osteuropäischer Folklore, Rock und Klassik zu Gehör bringt.

Dean Newman ist ein autodidaktischer walisischer Musiker, der in Bochum seine neue Heimat gefunden hat. Er verbindet verschiedene Stile in seiner Musik zu einem neuen Ganzen. Seine Musik verwischt die Grenzen zwischen Folk, Jazz, Rock und Blues. Dean erzählt in seinen eigenen Kompositionen gerne Geschichten und singt von Liebe, Verachtung und Erinnerungen.

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22

Trip durch vier Dekaden Instrumentalmusik

In ihrer Musik – archaisch, rau und romantisch ohne Klischees – verbindet das Trio Farfarello osteuropäische Folklore mit zeitgenössischen Einflüssen aus traditioneller Musik, Rock und Klassik. Farfarello live ist ein musikalischer Trip durch vier Dekaden Instrumentalmusik. Dabei manövrieren sie ihr Publikum durch den Stilmix aus osteuropäischer Folklore, Rock- und Klassik.

Vom 3. bis 31. Juli lädt der SommerSound umsonst und draußen zu jeweils zwei Konzerten ein. Veranstaltungsort ist der Musikpavillon im Stadtgarten Gelsenkirchen an der Zeppelinallee. Der Eintritt ist frei, der Biergarten öffnet um 18 Uhr. Weitere Informationen unter www.gelsenkirchen.de/sommersound.

%d Bloggern gefällt das: