Gelsenwasser-Stiftung spendet 25.000 Euro für Flüchtlingskinder

GeKita finanziert mit der Spende „Erdmännchengruppen“ für Vorschulkinder, die aktuell keine Kita besuchen
Gelsenwasser-Stiftung spendet 25.000 Euro für Flüchtlingskinder
Stadträtin Anne Kesselhaus, Dr. Bärbel Kerkhoff und Helen Kuprella von der Gelsenwasser-Stiftung mit Kindern der Erdmännchengruppe der Gemeinschaftsgrundschule Georgstraße bei der Spendenübergabe am 8. September 2022. Foto: Stadt Gelsenkirchen.

Mütter aus der Ukraine, die mit ihren Kindern auf der Flucht vor dem Krieg nach Gelsenkirchen gekommen sind, stehen oft vor großen Herausforderungen. Die Stadt Gelsenkirchen hilft den ukrainischen Kindern und Jugendlichen durch verschiedene Angebote und hat jetzt durch die Gelsenwasser-Stiftung zusätzliche finanzielle Unterstützung bekommen. Die Stiftung hat der Stadt Gelsenkirchen 25.000 Euro gespendet. Die gesamte Summe wurde durch den Förderverein des Referats Zuwanderung und Integration an das Referat Kinder, Jugend und Familien, Gelsensport, die Diakonie, Caritas und GeKita weitergeleitet. So konnten schnelle und unbürokratische Lösungsmöglichkeiten gefunden werden, um den in Gelsenkirchen angekommenen Menschen passende Angebote zu unterbreiten.

Am 8. September 2022 fand die Spendenübergabe der Gelsenwasser-Stiftung an die Stadt Gelsenkirchen in der Gemeinschaftsgrundschule Georgstraße 1 statt. Die Geschäftsführer*innen der Gelsenwasser-Stiftung, Dr. Bärbel Kerkhoff und Helge Kuprella, überreichten den symbolischen Scheck über 25.000 Euro an Stadträtin Anne Heselhaus, die von den Vorschulkindern der „Erdmännchengruppe“ begleitet wurde.

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22

„Für diese großzügige Spende bedanke ich mich sehr herzlich bei der Gelsenwasser-Stiftung. Sie kommt den Kindern und Jugendlichen zugute, für die wir dadurch weitere passgenaue Angebote zur Verfügung stellen können. Die Gelsenkirchener Kindertagesbetreuung, GeKita, hat von der Spendensumme 3.600 Euro erhalten“, erläuterte Anne Heselhaus und stellte der Stiftung die Materialien vor, die durch die finanzielle Unterstützung der Gelsenwasser-Stiftung angeschafft werden konnten. Dazu gehören Übungshefte für Schwing- und Schreibübungen, Schulmaterialien, wie Etuis mit Stiften, Hefter, Spiele zur Förderung der Feinmotorik, Konzentrationsfähigkeit, Mengen und Zahlenverständnis, Spiele zum Aufbau der deutschen Sprache.

GeKita bietet in Kooperation mit verschiedenen Grundschulen „Erdmännchengruppen“ an. Dieses Angebot erreicht Vorschulkinder, die aktuell nicht das Kita-System besuchen. Bis zu 17 Kindern zwischen dem fünften und sechsten Lebensjahr (Kinder, die bis zum 30. September 2023 sechs Jahre alt werden) werden durch das GeKita-Angebot aktuell pro Gruppe auf den Übergang in die Grundschule vorbereitet. In den „Erdmännchengruppen“ werden durch pädagogische Fachkräfte vorschulische Kompetenzen, wie Konzentrationsfähigkeit, Ausdauer, Feinmotorik, soziales Miteinander, Mengen- und Zahlenverständnis gefördert. Im Vordergrund steht der Spracherwerb der deutschen Sprache. Wortschatz und grammatikalische Regeln werden mit den Kindern spielerisch eingeübt. Die Gruppen starten jeweils im August / September des neuen Kita-Jahres.

Christian Spiegel, Schulleiter der Grundschule an der Georgstraße, bedankte sich ausdrücklich für die Unterstützung der Einrichtung einer solchen „Erdmännchengruppe“ an seiner Schule und lobte die produktive Zusammenarbeit zwischen GeKita und der Grundschule. Zusätzlich nutzte er die Gelegenheit die Hochbeete, die ebenfalls durch die Gelsenwasser-Stiftung finanziert wurden, zu präsentieren. Dr. Bärbel Kerkhoff und Helge Kuprella zeigten sich beeindruckt vom Engagement der Kinder und Pädagoginnen vor Ort. Die Geschäftsführung der Gelsenwasser-Stiftung war sich einig: „Es ist sehr ermutigend zu sehen, dass die Stiftungsgelder bei den Kindern ankommen. Für die Stiftung ist es wichtig, dass Maßnahmen gefördert werden, die sich nachhaltig auswirken und nicht nur kurzfristig angelegt sind“.

Werbung

Für alle Beteiligten steht die Unterstützung innovativer Ideen für die Kinder unserer Stadt im Fokus, die Hilfe kommt direkt bei der Zielgruppe an!

Die Gelsenwasser-Stiftung wurde im Januar 2016 gegründet. Ihr Ziel ist es, gemeinnützige, regionale und überregionale Projekte und Aktionen zu fördern. Der Fokus liegt dabei auf Bildung im Kinder- und Jugendbereich sowie auf Kunst und Kultur.

%d Bloggern gefällt das: