Marketing-Vorstand Alexander Jobst ist es gelungen, den Vertrag mit Hauptsponsor Gazprom vorzeitig zu verlängern. Foto: Rabas (Archiv)

Hauptsponsor Gazprom bleibt an der Seite von Schalke 04

Gute Nachricht für Schalke 04: Hauptsponsor Gazprom hat seinen Vertrag mit den Königsblauen vorzeitig bis 2025 verlängert. Die Vereinbarung gilt unabhängig von der Ligazugehörigkeit.

Gazprom hätte bei einem möglichen Abstieg der Königsblauen die Option gehabt, den Vertrag zu beenden. Aufgrund der langjährigen, engen und fruchtbaren Zusammenarbeit hat sich das Energieunternehmen aber dazu entschieden, an der Seite der Gelsenkirchener zu bleiben und in schwierigen Zeiten Zusammenhalt und Unterstützung zu gewähren.

Werbung
Neues Ruhr-Wort

Der Traditionsverein und das russische Energieunternehmen einigten sich nach finalen Gesprächen in Russland, in denen es im Rahmen der Vertragsverhandlungen auch um die aktuelle Situation sowie die wirtschaftlichen und sportlichen Erwartungen für die Zukunft ging.

Stillschweigen vereinbart

Die Vereinbarungen zwischen den Parteien gelten für mindestens drei Saisons. Über die inhaltlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Vertragsverlängerung haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Werbung

„Mit dieser ligaunabhängigen Verlängerung setzt Gazprom in der aktuellen Situation ein starkes Zeichen der Loyalität und des Zusammenhalts und trägt damit zur wirtschaftlichen Stabilität des Vereins bei“, erläutert Matthias Warnig, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Nord Stream 2 AG und Mitglied des Aufsichtsrats des FC Schalke 04.

“Sehr dankbar”

„Die Vertragsverlängerung mit unserem wichtigsten Partner GAZPROM hat für Schalke 04 eine enorme Bedeutung und zeigt Vertrauen – insbesondere in schwierigen Zeiten. Dafür sind wir sehr dankbar. Gleichzeitig spüren wir im Verein mit dieser Bestätigung unseres Hauptsponsors die Erwartungshaltung und den Ansporn, dass Schalke 04 sportlich wieder in die Erfolgsspur zurückfindet. Wir freuen uns sehr, dass GAZPROM langfristig an unserer Seite bleibt“, so Alexander Jobst, Vorstand Marketing, Vertrieb und Organisation des FC Schalke 04.

Sergey Kupriyanov, Leiter des Departements 106 und Pressesprecher des Vorstandsvorsitzenden der PAO Gazprom: „Wir stehen seit vielen Jahren an der Seite des FC Schalke 04. Eine Partnerschaft zeichnet sich auch dadurch aus, dass man in herausfordernden Zeiten zusammensteht. Wir möchten dazu beitragen, dass dieser einzigartige Verein wieder in die sportliche Erfolgsspur zurückfindet.“

les
 
Menü
%d Bloggern gefällt das: