Kitaportal Gelsenkirchen

Stellen das Kitaportal Gelsenkirchen vor: Vertreterinnen und Vertreter der Stadt. Foto: Gerd Kaemper/Stadt Gelsenkirchen

Das Kitaportal Gelsenkirchen ist online. Darüber können sich Eltern trägerübergreifend über Kinderbetreuungsangebote informieren und ihr Kind für eine oder mehrere Einrichtungen anmelden.

„Das Kitaportal bietet Vorteile für Eltern, Träger, Kitas und für die Stadt“, erklärt Holle Weiß, Betriebsleiterin GeKita. „Eltern können sich von zu Hause aus informieren, ihre Wunsch-Kitas oder Kindertagespflegeplätze bedarfsgerecht auswählen und online anmelden.“ Ein Besuch in der jeweiligen Kita sei aber weiterhin möglich und nötig.

Eltern müssen sich zunächst registrieren

So funktioniert das Verfahren: Eltern rufen das Kitaportal über kitaportal.gelsenkirchen.de auf. Für die Anmeldung des Kindes registrieren sich die Eltern zunächst. Sie erhalten dadurch ein persönliches Benutzerkonto. Dies ist sowohl über Smartphone, Tablet als auch über den PC möglich.

Werbung
Neues Ruhr-Wort

Mit dem persönlichen Benutzerkonto können Eltern in der Suchmaske des Kitaportals ihre Wünsche bzw. Suchparameter eingeben – beispielsweise Betreuungsbeginn, Betreuungsart oder Wohnortnähe. Das Programm zeigt dann die in Frage kommenden Kitas, Mini-Kitas und Kindertagespflege-Personen an. Mit einem Klick auf das jeweilige Profil werden nähere Informationen über die jeweilige Einrichtung angezeigt.

Rangfolge der Einrichtungen kann festgelegt werden

Über die Schaltfläche „Einrichtung auswählen“ können Eltern ihr Kind für die Einrichtung anmelden. Dabei besteht die Möglichkeit, die ausgewählten Einrichtungen in eine Rangfolge zu setzen und Gründe für die Auswahl der Einrichtung anzugeben – zum Beispiel Wohnortnähe, Nähe zum Arbeitsplatz oder Öffnungszeiten.

Werbung

Über ihr persönliches Benutzerkonto können Eltern ihre Wunscheinrichtungen oder ihre Kontaktdaten jederzeit ändern und den Anmeldestatus ihres Kindes einsehen. Eltern können beliebig viele Anmeldungen vornehmen. Allerdings werden nicht mehr als fünf Anmeldungen empfohlen, da es weiterhin gewünscht ist, dass sich die Eltern in den Einrichtungen vorstellen, um sich kennenzulernen. Insgesamt gibt es im Kitaportal 125 Kitas, 26 Mini-Kitas und 32 private Tagespflegepersonen.

Eltern werden informiert, wenn ein Platz frei wird

Wenn ein Platz in der ausgewählten Einrichtung frei wird, erhalten die Eltern eine Nachricht in ihrem Benutzerkonto. Zusätzlich erhalten sie eine E-Mail an ihre private E-Mail-Adresse. Die Eltern haben die Möglichkeit, innerhalb einer Frist von 14 Tagen den angebotenen Betreuungsplatz anzunehmen. Anschließend können sie sich mit der jeweiligen Kita bzw. Fachberatung der Kindertagespflege in Verbindung setzen und einen Betreuungsvertrag schließen.

Alle Eltern, deren Kind bereits auf der Warteliste einer oder mehrerer Einrichtungen vermerkt ist, werden jeweils von dort über die Einführung des Kitaportals informiert und gebeten, sich im Kitaportal erneut anzumelden. Durch das neue Anmeldedatum entstehe der Stadt zufolge den Eltern bei der Platzvergabe kein Nachteil.

Neue Kita-Servicestelle der Stadt

Sollten Eltern Fragen zu den verschiedenen Kinderbetreuungsangeboten haben oder Unterstützung bei der Onlineanmeldung wünschen, hilft die neu eingerichtete Kita-Servicestelle der Stadt Gelsenkirchen weiter. Eltern können sich persönlich (Wildenbruchplatz 7), telefonisch (0209-169-9222) oder per E-Mail (kita-servicestelle@gelsenkirchen.de) an die Mitarbeiterinnen der Servicestelle Lisa Zimmer und Jennifer Roszak wenden. Für die persönliche Unterstützung bei der Anmeldung ist vorab eine Terminvereinbarung mit der Servicestelle erforderlich. Alternativ können Eltern ihr Kind auch im Familienbüro der Stadt Gelsenkirchen, Ebertstraße 20, anmelden. Das Familienbüro ist zu erreichen unter 0209-169-6900.

Menü
%d Bloggern gefällt das: