Polizeiauto. Symbolfoto: Pixabay

Die Polizei hat in der Nacht zu Samstag zwei Partys im südlichen Stadtgebiet aufgelöst. Die Feiernden haben gegen die Corona-Bestimmungen verstoßen.

Nach eigenen Angaben wurde die Polizei gegen 22.45 Uhr am Freitagabend eine Ruhestörung auf der Josefinenstraße gemeldet. Am Einsatzort angekommen, konnten die Beamten schon auf der Straße laute Musik und Gesang wahrnehmen. Ein 22-Jährige veranstaltete dort eine Party, an der mehrere Personen aus unterschiedlichen Haushalten teilnahmen. Die Party wurde aufgelöst. Der Wohnungsinhaber und seine Gäste müssen nun mit Anzeigen rechnen.

Laute Musik aus der Dachgeschosswohnung

Eine weitere Ruhestörung wurde der Polizei gegen 2 Uhr von der Ringstraße gemeldet. Als die Beamten den Hausflur betraten, war laute Musik aus einer Dachgeschosswohnung zu hören. Hier feierte ein 48-Jähriger mit mehreren Gästen. Auch diese Party wurde wegen Missachtung der Corona-Bestimmungen aufgelöst. Ordnungswidrigkeiten-Verfahren wurden eingeleitet.

Werbung
Neues Ruhr-Wort
Menü
%d Bloggern gefällt das: