Polizeiauto. Symbolfoto: Pixabay

Ein Ticket-Kontrolleur wurde am Mittwoch bei einer Kontrolle an der U-Bahnstation an der Leipziger Straße gebissen und bespuckt. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

Der 59-jährige Kontrolleur und seine 50 Jahre alte Kollegin stiegen nach Angaben der Polizei gegen 10.20 Uhr mit der oder dem Unbekannten an der U-Bahnstation an der Leipziger Straße aus. Bei der anschließenden Kontrolle biss die oder der Unbekannte den 59-Jährigen und spuckte ihn an, bevor er oder sie unerkannt flüchten konnte. 

Geschlecht ist unklar

Die flüchtige Person ist etwa 15 bis 18 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, hat eine korpulente Statur und ein rundes Gesicht. Sie oder er trug zur Tatzeit eine schwarze Jacke der Marke Wellensteyn mit aufgesetzter Kapuze und eine dunkle Hose. Da die oder der Gesuchte zudem eine Atemschutzmaske trug, kann nicht eindeutig gesagt werden, ob die Person männlich oder weiblich war. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter 0209-657512 oder 0209-3658240 entgegen. 

Werbung
Neues Ruhr-Wort
Menü
%d Bloggern gefällt das: