Ralf Fährmann im Schalker Tor

Ralf Fährmann wird in Leipzig das Schalker Tor hüten. Foto: Archiv

Ralf Fährmann bleibt im Schalker Tor gegen Leipzig

Premiere für Manuel Baum: Der 41-Jährige betreut am Samstagabend zum ersten Mal als Schalker Trainer seine Mannschaft im schweren Auswärtsspiel bei RB Leipzig (18.30 Uhr, Sky).

Bei Personalfragen will sich Baum nicht in die Karten gucken lassen, aber bei einer Personalie legte er sich bereits fest: Ralf Fährmann wird im Schalker Tor stehen. Ansonsten wird es auf der rechten Verteidiger-Position eine Veränderung geben. Denn Sebastian Rudy, der unter David Wagner Rechts-Verteidiger spielte, sieht Baum eher im Zentrum. Alessandro Schöpf wird wohl als Rechtsverteidiger auflaufen.

Werbung
Neues Ruhr-Wort

Schalke plant mit Trauerflor aufzulaufen, weil der frühere Meisterspieler Heiner Kördell in der Nacht zum Freitag im Alter von 88 Jahren verstorben ist. Kördell gehörte zum Team,. das 1958 die letzte Deutsche Meisterschaft für die Königsblauen gewann.

Testspiel gegen Paderborn

Am nächsten Donnerstag (8. Oktober) wird Schalke im Parkstadion ein Testspiel gegen den SC Paderborn bestreiten. Anpfiff ist um 14 Uhr. Weitere Details werden noch bekanntgegeben.

Werbung

Der Vorstand des FC Schalke 04 ist wieder komplett. Der Aufsichtsrat des FC Schalke 04 hat Christina Rühl-Hamers zum 1. Oktober 2020 das Amt als Vorständin Finanzen, Personal und Recht übertragen. Die 44-Jährige wird Nachfolgerin von Peter Peters.

Vorstand endlich komplett

Die Diplomkauffrau, Steuerberaterin und ausgebildete Wirtschaftsprüferin Rühl-Hamers ist bereits seit 2010 beim FC Schalke 04 tätig. „Ich freue mich natürlich sehr über das Vertrauen des Aufsichtsrats, das Ressort Finanzen, Personal und Recht als Vorständin zu übernehmen – und weiß auch um die Herausforderung“, sagt Christina Rühl-Hamers: „In partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit Alexander Jobst und Jochen Schneider will ich alles für die wirtschaftliche Zukunft unseres Clubs tun – es hat für mich einen großen Reiz, nunmehr aktiv gestalten zu können.“

 

Rühl-Hamers ist nicht nur die erste Frau, die auf Vorstandsebene das Finanzressort eines Erstligaclubs verantwortet, sie ist auch deutlich mehr als nur fußballaffin und galt bis zu ihrem verletzungsbedingten Karriere-Aus als ein großes Talent im Frauenfußball, stieg mit SG Hillen in die 1. Frauen-Bundesliga auf, spielte in der Juniorinnen-Nationalmannschaft und war als Torjägerin gefürchtet.

Frank Leszinski

Menü
%d Bloggern gefällt das: