Steht am Samstag in Hamburg wieder an der Seitenlinie: Schalkes Cheftrainer Dimitrios Grammozis. Foto: Rabas

Schalke: Comeback von Dimitrios Grammozis im Spiel beim Hamburger SV

Schalkes Cheftrainer Dimitrios Grammozis, der wegen einer Corona-Infektion zwei Spiele gefehlt hatte, wird am Samstagabend im Spiel beim Hamburger SV wieder an der Seitenlinie stehen.

Zwar nicht in Bestbesetzung, aber immerhin wieder mit Cheftrainer wird der FC Schalke 04 zum Verfolger-Duell beim Hamburger SV anreisen: Nach einem negativen PCR-Test wird Dimitrios Grammozis die heutige Trainingseinheit persönlich leiten und auch am Samstagabend im Spiel bem HSV an der Seitenlinie stehen.

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22

In der Woche vor dem Spiel beim Tabellenführer FC St. Pauli hatte Grammozis zunächst wegen einer schweren Erkältung pausieren müssen, ein anschließender PCR-Test fiel positiv aus. Die Corona-Infektion zwang Grammozis in die häusliche Isolation, die sowohl das St-Pauli-Spiel als auch das Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg einschloss.

Piepenbrock mit Sieg und Niederlage


In diesen beiden Spielen wurde Grammozis von Sven Piepenbrock, einem der Schalker Co-Trainer, vertreten. Seine Bilanz: Eine 1:2-Niederlage beim FC St. Pauli, dann der 4:1-Sieg gegen den 1. FC Nürnberg. Zum Rückrunden-Start am Samstag ist nun der Chef wieder mit an Bord.

Norbert Neubaum
%d Bloggern gefällt das: