Schalke muss auf Darko Churlinov (r.) gegen Sandhausen verzichten. Churlinov plagen Schulterprobleme. Foto: Rabas

Schalke feiert eine Premiere, Trainer Grammozis und die Spieler müssen liefern

Das gab es noch nie: Zum ersten Mal in einem Pflichtspiel begegnen sich Schalke 04 und der SV Sandhausen in der 2. Liga.

Bisher trafen der FC Schalke 04 und der SV Sandhausen nur zweimal im DFB-Pokal aufeinander. Nun kommt es am Samstag ab 13.30 Uhr in der Veltins-Arena zur Premiere in der 2. Liga.

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22

Die Rollen sind klar verteilt: Auch wenn die Königsblauen mittlerweile seit vier Pflichtspieken in Folge sieglos sind, wäre alles andere als ein Sieg gegen Sandhausen eine negative Überraschung, die neue Diskussionen um Trainer Dimitrios Grammozis befeuern würde.

In Erklärungsnot

Der 43-Jährige gerät so langsam in Erklärungsnöte, weil spielerische Fortschritte bei seiner Mannschaft auch bei wohlwollender Betrachtungsweise kaum zu sehen sind. Zudem muss Grammozis die Frage klären: Vertraue ich weiterhin Danny Latza oder setze ich den Kapitän auf die Bank, weil er nach mehrmonatiger Verletzungspause noch Rückstände hat.

Von der Einsatzgarantie, die Grammozis seinem Kapitän zuletzt mehr oder weniger deutlich eingeräumt hatte, rückte der Trainer vor dem Heimspiel gegen Sandhausen nun erstmals ab. “Wir müssen schauen, dass die Belastungssteuerung stimmt.” Heißt: Wenn Grammozis am Samstag auf seinen Kapitän verzichtet, wird er das mit Verweis auf die gesundheitliche Fürsorgepflicht begründen.

Werbung

Es ist wahrscheinlich, dass Grammozis seine Mittelfelbesetzung im Vergleich zum 1:1 in Bremen ändert – speziell dieser Mannschaftsteil liefert derzeit schlichtweg zu wenig Impulse. Als Startelf-Kandidat gilt Rodrigo Zalazar, aber auch Florian Flick. Darko Churlinov fällt mit Schulterproblemen aus.

Frank Leszinski
%d Bloggern gefällt das: