Traditions-Klubs unter sich: Im DFB-Pokal ist Schalke in der zweiten Runde zu Gast bei 1860 München. Foto: Rabas

Schalke: In der zweiten Pokalrunde zu 1860 München

In der zweiten Runde des DFB-Pokals muss Schalke am 26. oder 27. Oktober beim Drittligisten 1860 München antreten.

Der insgeheim angestrebte Weg zum Pokalfinale nach Berlin führt den FC Schalke 04 im DFB-Pokal zunächst einmal über die Süd-Schiene: Nach dem FC Villingen in der ersten Runde (4:1) kommt der nächste Gegner nun aus München. Das ergab die Auslosung am Sonntag.

Werbung

Am 26./27. Oktober müssen die Königsblauen bei 1860 München antreten – der Traditionsklub ist mittlerweile in der Dritten Liga gelandet, aus der er in der vergangenen Saison beinahe wieder aufgestiegen wäre. Auf alle Fälle trifft da im Oktober reichlich Tradition aufeinander.

Für die Mannschaft von Schalkes Trainer Dimitrios Grammozis wird die Pokal-Prüfung in München auf alle Fälle eine härtere als die in Villingen. Zum Fünftligisten bestand immerhin noch ein Drei-Klassen-Unterschied, zu den „Löwen“ ist es nur noch eine Ein-Klassen-Differenz.

Werbung

Mölders geht auf Torejagd

Trainiert werden die „Löwen“ von Michael Köllner, der wohl populärste Spieler von 1860 München ist Torjäger Sascha Mölders – der 36-jährige gebürtige Essener, der auch für Rot-Weiß schon auf Torejagd ging dürfte gegen Schalke besonders motiviert sein.

1860 München kam in die zweite Runde übrigens durch einen Sieg gegen einen anderen Zweitligisten: In Runde eins wurde Darmstadt 98 im Elfmeterschießen ausgeschaltet.

Norbert Neubaum
Menü
%d Bloggern gefällt das: