So schaut’s aus: Die Schalker Trikots (hier ein Aufwärm-Trikot) bekommen ein neues Ärmel-Logo – und dafür kriegt Schalke viel Geld. Foto: Neubaum

Schalke: Trikotärmel vermarktet

Schalke hat die Trikotärmel für die kommenden fünf Jahre neu vermarktet. Einnahmen: Insgesamt ca. 25 bis 30 Millionen Euro.

Angesichts der großen Finanzprobleme des Vereins mag sich so mancher Schalker Fan zuletzt gedacht haben: „Die können sich das Geld ja nicht aus dem Ärmel schütteln.“ Doch, das funktioniert – zumindest im übertragenen Sinne.

Werbung
Neues Ruhr-Wort

Platz drei der Werbe-Umsätze

Seit 2017Denn am Ende einer selbst für Schalker Verhältnisse höchst turbulenten Woche hatte der FC Schalke 04 mal wieder eine positive Nachricht zu verkünden: Für die kommenden fünf Jahre sind die Ärmel der S04-Trikots vermarktet.

Eine nicht zu verachtende Einnahmequelle: Schalkes Marketing-Vorstand Alexander Jobst sieht das Ärmel-Logo, das die Klubs seit 2017 in Eigenregie vermarkten dürfen (vorher war das Sache der Deutschen Fußball-Liga) hinter dem Hauptsponsoring mit Trikotwerbung und dem Ausrüstervertrag auf Platz drei der Werbe-Umsätze. Die Deutsche Post, bislang mit ihrem Logo auf den Schalker Ärmeln vertreten, soll Schalke fünf Millionen Euro dafür bezahlt haben – pro Saison.

Werbung

Testspiel gegen RWE im Paket

Aus strategischen Gründen und im Zuge eines großen Spar-Paketes hat die Deutsche Post laut Jobst nun eine Option auf Vertragsverlängerung nicht wahrgenommen – ab kommender Saison wird das Logo der Essener Bauunternehmung Harfid die Schalker Trikotärmel zieren.

Harfids finanzielles Engagement liegt angeblich bei 5,5 Millionen Euro pro Saison – da der Vertrag bis 2025 läuft, dürfen sich die Königsblauen also über Einnahmen in Höhe von ca. 25 bis 30 Millionen Euro freuen.

Schwarz-Gelb verschwindet

Harfid Hadrovic, Geschäftsführer des Unternehmens, hat als Bauarbeiter am Bau der Schalker Arena mitgewirkt. Die Neuausrichtung des Vereins ohne große europäische Ambitionen sieht er gelassen: „Durch Corona muss sich im Prinzip doch jeder neu sortieren. Aber Schalke wird auch wieder nach oben schauen können.“

Noch eine gute Nachricht für S04-Fans: Das Harfid-Logo auf dem Schalker Ärmel ist blau und weiß mit einem kleinen roten Punkt. Die Post kam in Schwarz-Gelb daher.

Norbert Neubaum
Menü
%d Bloggern gefällt das: