Ralf Fährmann im Schalker Tor

Ralf Fährmann war bei beiden Freiburger Gegentoren chancenlos. Foto: Rabas.

Schalke zeigt gegen Freiburg erschreckende Leistung

Wenn Schalke 04 so weiter macht, wird der Abstieg in die 2. Liga schon im Frühjahr feststehen.

 

Denn nach einer jämmerlichen Leistung verloren die Königsblauen mit 0:2 (0:0) gegen den SC Freiburg und sind damit weiterhin das Schlusslicht in der Bundesliga. Seit 28 Spielen warten die Blau-Weißen nun auf einen Erfolg in der Bundesliga.

Werbung

 

Der Negativrekord von Tasmania Berlin (31 Spiele ohne Sieg) rückt nun bedrohlich nahe. Der Freiburger Roland Sallai war mit seinem ersten Doppelpack in der Bundesliga in der 50. und 68. Minute der entscheidende Mann des Spiels.

 

Nach 0:1 kein Widerstand mehr

“Wir verlieren zu schnell die Hoffnung”, sagte Benjamin Stambouli. Sein Trainer Manuel Baum will weiter “mit breiter Brust vorangehen”. Doch der 41-Jährige hat als Nachfolger von David Wagner in zehn Versuchen noch keinen Sieg geschafft.

Werbung

 

Am Samstag kommt Arminia Bielefeld in die Veltins-Arena. Mit einer Leistung wie gegen Freiburg wird es auch gegen die Ostwestfalen schwierig, den ersten Saisonsieg zu landen.
Frank Leszinski
Menü
%d Bloggern gefällt das: