Schalkes Personalsituation verbessert sich vor den Endspielwochen

Beim Schalker Training am Dienstagvormittag ging es ordentlich zur Sache. Foto: Leszinski

Vor den Endspielwochen des FC Schalke 04 im Aufstiegskampf der Zweiten Liga wird die Personallage bei den Königsblauen immer besser. Auch Rodrigo Zalazar ist zurück auf dem Trainingsplatz.

Rodrigo Zalazar wurde beim Schalker Sieg in Dresden als kreativer Impulsgeber im Mittelfeld schmerzlich vermisst. Im Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim wird der Uruguayer wieder zur Verfügung stehen. Denn beim Training am Dienstagvormittag war Zalazar während der gesamten Einheit dabei. Die Fußprellung scheint auskuriert.

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22
Vindheim macht Fortschritte

Andreas Vindheim macht Fortschritte. Der norwegische Winter-Zugang konnte am Dienstag große Teile des Mannschaftstrainings mitmachen. Noch besser sieht es bei Mehmet Can Aydin aus. Er konnte das gesamte Programm durchziehen und dürfte damit am Samstag gegen Heidenheim wieder zum Kader gehören.

Schalkes Linksverteidiger Thomas Ouwejan trainierte hingegen nur individuell. Am vergangenen Freitag in Dresden stand er erstmals wieder in der Startelf, nachdem er drei Spiele aufgrund muskulärer Probleme verpasste hatte. Mittelfeldspieler Victor Palsson (Corona-Kontaktperson) fehlte beim Training. Dies sei eine Vorsichtsmaßnahme, hieß es von Vereinsseite.

Frank Leszinski
%d Bloggern gefällt das: