Der Deutsche Wetterdienst hat eine Unwetterwarnung für Nordrhein-Westfalen herausgegeben. Das hat auch in Gelsenkirchen Folgen.
Die Gelsenkirchener Feuerwehr bereitet sich auf Sturmeinsätze vor. Symbolbild: Feuerwehr Gelsenkirchen

Unwetterwarnung NRW: Folgen für Gelsenkirchen

Der Deutsche Wetterdienst hat eine Unwetterwarnung für Nordrhein-Westfalen herausgegeben. Das hat auch in Gelsenkirchen Folgen.

Bis Freitag hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) eine Unwetterwarnung für Nordrhein-Westfalen herausgegeben. Der DWD warnt vor möglichen Orkanböen und starkem Sturm. Dadurch gibt es auch Gelsenkirchen erste Einschränkungen. So werden landesweiten alle Schulen geschlossen. Vorsorglich sperrt Gelsensport die Gelsenkirchener Außensportanlagen ab sofort bis einschließlich Freitag. Die Musikschule Gelsenkirchen öffnet ebenfalls nicht am Donnerstag.

Wochenmarkt in Buer abgesagt

Auch der Impfbus, der am Donnerstag an der Wilhelminenstraße stehen sollte, kommt nicht zum Einsatz. Ferner finden die Wochenmärkte in Buer, Heßler und der Resser Mark sowie der Feierabendmarkt in Buer nicht statt. Ebenfalls abgesagt wird der für morgen Nachmittag geplante Halt des Schadstoffmobils auf dem Marktplatz in Buer.

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22

Weitere Einschränkungen sind laut Stadt je nach Lage möglich. Der DWD empfiehlt allen Menschen, sich möglichst nicht im Freien aufzuhalten. Die Gelsenkirchener Feuerwehr hat sich unterdessen mit allen Löschzügen der Berufsfeuerwehr und der freiwilligen Feuerwehr auf Sturmeinsätze eingestellt. „Wir sind froh, dass wir trotz der Pandemielage alle Züge voll besetzen können“, heißt es aus der Feuerwehrleitstelle.

%d Bloggern gefällt das: