Warum ausgerechnet der Kapitän bei der Schalker Eurofighter-Party fehlt

Sein letzter PCR-Test war leider positiv. Schalke-Kapitän Olaf Thon (l.) fehlt deshalb beim Eurofighter-Jubiläum. Foto: Przybyl

Am Samstag feiern die Schalker Eurofighter das 25-jährige Jubiläum ihres sensationelles UEFA-Cups-Sieges von 1997. Doch ausgerechnet Kapitän Olaf Thon kann nicht vor Ort dabei sein.

Das ist wirklich Pech: Ausgerechnet Olaf Thon wird am Samstag nicht in der Veltins-Arena sein können, wenn die Schalker Eurofighter ihr 25-jähriges Jubiläum feiern. Doch dem Schalker Kapitän macht eine Corona-Infektion einen Strich durch die Rechnung.

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22

Ein PCR-Test am Dienstag war positiv bei Thon, so dass der 56-Jährige am Samstag schweren Herzens zu Hause bleiben muss. „Das ist wirklich schade. Ich habe mich so auf das Wiedersehen gefreut“, sagte ein trauriger Ur-Schalker im Gespräch mit “Hallo Buer”.

Zum zweiten Mal Covid-19

Thon hat es schon das zweite Mal mit Covid-19 erwischt, obwohl er geboostert ist und sich an alle Richtlinien hielt. Aktuell geht es ihm nicht besonders gut. Zusammen mit Jahrhundert-Trainer Huub Stevens sowie seinen Mannschaftskameraden Johan de Kock und Youri Mulder hatte Thon zum Organisationsteam der Eurofighter-Party gehört.

Rund 120 Personen inklusive Anhang wollen am Samstag im VIP-Bereich „Blauer Salon“ feiern und ihre Erinnerungen an eine unvergessliche Saison austauschen. Olaf Thon muss sich dagegen mit einem Platz vor dem Bildschirm begnügen.

Werbung
Norbert Neubaum
%d Bloggern gefällt das: