Meet the Boss: Projektkoordinator Dr. Julian Allendorf von der IHK Nord Westfalen begrüßt PlantIng-Standortleiter Jan Moorman zur Videokonferenz. Foto: IHK Nord Westfalen

Einblicke in Industrieunternehmen und industrienahe Betriebe aus der Emscher-Lippe-Region gewannen Studierende der Westfälischen Hochschule (WH) bei „Meet the Boss“.

Die Veranstaltung „Meet the Boss“ ist ein Angebot der Initiative „In|du|strie – Gemeinsam. Zukunft. Leben.“ Die Initiative der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen zielt nach eigenen Angaben darauf ab, die Bedeutung der Industrie für die Gesamtwirtschaft herauszustellen. Insbesondere junge Menschen sollen dabei Einblicke in die mittelständisch geprägte Industrie erhalten.

Vier Unternehmen stellen Betrieb vor

In der Videokonferenz kamen die Studierenden der WH mit Jan Groneberg, Geschäftsführer der Nienstedt GmbH (Haltern), Jan Moormann, Standortleiter der PlantIng GmbH (Gelsenkirchen), Frank Rottbeck, Geschäftsführer der Rottbeck Spedition GmbH (Bottrop), und Lars Baumgürtel, Geschäftsführender Gesellschafter der Voigt & Schweitzer GmbH & Co. KG (Gelsenkirchen), ins Gespräch. Die vier Unternehmer stellten ihre Betriebe vor und berichteten dabei auch über ihre persönlichen Werdegänge. Digitalisierung, Klimaschutz und die Umstellung auf alternative Energien benannten sie als zentrale Herausforderungen für die Industrie. Die Studierenden forderten sie auf, sich mit frischen Ideen und neuen Perspektiven in die Innovationsprozesse einzubringen.

Werbung

Anschließend ging es für die Studierenden gruppenweise in sogenannte Break-out-Sessions mit je einem Boss. In kleiner Runde tauschten sich die Gesprächspartner über Praktikums-Angebote, Karriere-Perspektiven oder die Vorteile mittelständischer Arbeitgeber aus. Auch Fachthemen wie innovative Logistik-Konzepte, Internet of Things oder zirkuläre Cradle-to-Cradle-Prozesse für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen wurden erörtert.

Nächster Termin Anfang 2021

„Danke an die Unternehmer für das Angebot, so ausführlich und persönlich Auskunft über ihre Unternehmen zu geben“, betonte WH-Studentin Kübra Arslan. „Normalerweise bin ich diejenige, die sich bei den Unternehmen vorstellen muss und zur Vorbereitung oft nur auf die Homepage der Firmen zurückgreifen kann.“ Alle Unternehmer boten an, den Austausch fortzusetzen. Anfang kommenden Jahres haben WH-Studierende erneut die Chance, Bosse aus der Region online zu treffen. Der Termin werde noch bekanntgegeben.

Werbung
Menü
%d Bloggern gefällt das: