Bastian Oczipka (am Ball) spielte vier Jahre für den FC Schalke 04. Foto: Rabas

Wie Bastian Oczipka auf den Schalker Abstieg reagiert

An Bastian Oczipka ist der vierte Abstieg der Schalker Vereinsgeschichte nicht spurlos vorübergegangen. Das zeigt eine emotionale Botschaft auf Instagram, die der 32-Jährige verfasst hat.

“Dass meine Zeit bei Euch ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt endet, schmerzt mich besonders. Diese scheiß Saison nicht wieder gutmachen zu können… das fühlt sich extrem beschissen an.”

Werbung

“Man hinterfragt sich ständig, warum man das, was man sich vornimmt, nicht auf den Platz bekommt”, führt der Linksverteidiger weiter aus. In dieser Saison sei alles anders gewesen. “Ohne Euch im Rücken hat das gefehlt, was den Fußball ausmacht und was einer meiner Beweggründe für den damaligen Wechsel zum S04 war”, erklärte er mit Blick auf die Fans.

“Wahnsinnige Erlebnisse”

Oczpika blickte aber auch auf die gemeinsam errungenen Erfolge zurück: “Wir haben wahnsinnige Erlebnisse wie die Vizemeisterschaft oder unfassbare Aufholjagden im Derby gefeiert. Das alles wird für mich immer unvergessen bleiben.”

Werbung

Er wünsche dem Verein nur das Beste, den direkten Wiederaufstieg und sei stolz, das blaue Trikot getragen haben zu dürfen. In den Kommentaren des Instagrams-Posts bedankten sich zahlreiche Mitspieler und Fans für die ehrlichen Worte.

les
Menü
%d Bloggern gefällt das: