Das Schalker Training fand am Montag in der Veltins-Arena statt. Foto: Archiv

Wie Schalke 04 ein bisschen zur Normalität zurückkehrt

Am Montag kehrte der FC Schalke 04 ein bisschen zur Normalität zurück. Nach fünf freien Tagen wurde das erste Mal wieder trainiert.

Grund für die ungewöhnliche Maßnahme waren die Fan-Ausschreitungen Mitte vergangener Woche, die den FC Schalke 04 bis ins Mark erschüttert haben. Auch der Fanclub-Verband meldete sich nun zu Wort und forderte die Rote Karte für die Krawallmacher.

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22

Sportvorstand Peter Knäbel und Schalker Sicherheitskräfte führten am Montag ein Gespräch mit der Gelsenkirchener Polizei, die eine eigene Ermittlungskommission gegründet hat, um die Vorfälle aufzuklären. Noch stehen einige Zeugenbefragungen aus. Außerdem ging es bei dem Gespräch wesentlich darum, wie die Zusammenarbeit in Zukunft optimiert werden kann.

Eine gute Nachricht gab es auch vom Training, das unter verschärften Sicherheitsmaßnahmen in der Arena stattfand. Denn bis auf die Langzeitverletzten waren alle anderen Akteure dabei.

Frank Leszinski
%d Bloggern gefällt das: