Mike Büskens wirbt um Veränderungen in der Fußball-Branche. Foto: Schalke 04

Wie Schalke-Legende Mike Büskens über den Rücktritt von Max Eberl denkt

Der freiwillige Rücktritt von Gladbachs Manager Max Eberl hat in Fußball-Deutschland für viele Reaktionen gesorgt. Auch Schalke-Legende Mike Büskens hat eine Meinung zu dieser Entscheidung.

Max Eberl hat die Reißleine gezogen. Weil er keine Kraft mehr habe, ist der 48-Jährige als Manager von Borussia Mönchengladbach zurückgetreten. Diese Entscheidung ist mit viel Respekt aufgenommen worden.

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22

Der FC Schalke 04 twitterte: „Max Eberls Entscheidung zeigt, dass es noch eine Gesundheit und ein Wohlbefinden abseits von Muskeln und Faserrissen gibt, um die wir uns stärker kümmern müssen. Respekt vor deiner Offenheit und Entscheidung, Max!“

“Ausgepresst wie eine Zitrone”

Auch Mike Büskens nahm Stellung. „Ich kann nur sagen: Hut ab, vor dem, was du in den letzten zweieinhalb Jahrzehnten für die Borussia geleistet hast. Du hast diesen Verein geprägt. Du hast diesen Verein auf ein solides Fundament gestellt“, sagte die Schalke-Legende in einem Video.

Es gehe laut Büskens derzeit nur noch darum, höher, schneller, weiter zu kommen. „Man hat manchmal das Gefühl, dass Menschen ausgepresst werden wie eine Zitrone und nach dem letzten Tropfen die Zitronenschalen in die Tonne kommen. Ich hoffe, dass ändert sich wieder“, führte Schalkes Co-Trainer weiter aus.

Werbung
Frank Leszinski
%d Bloggern gefällt das: