WM ohne Italien: Schalkes Churlinov half bei Sensation kräftig mit

Ihm gelang mit Nordmazedonien eine Sensation gegen Italien: Schalkes Darko Churlinov (r., hier im Heimspiel gegen den Karlsruher SC). Foto: Rabas

https://www.youtube.com/watch?v=BExsOE05F0s

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22

Die WM in Katar wird ohne Fußball-Europameister Italien stattfinden – und daran hat auch ein Schalker Spieler seinen Anteil.

Beim 1:0-Sieg von Nordmazedonien, der erst durch ein Tor in der Nachspielzeit zustande kam, spielte Darko Churlinov die komplette Spielzeit durch. Italien erlebte in Palermo einen „Albtraum“, wie es die italienische Presse hinterher beschrieb.

Der Sieger des Playoffs-Spiel hat sich nun für das „Playoff-Finale“ gegen Portugal qualifiziert, der Verlierer muss all seine WM-Träume begraben.

Dienstag gegen Ronaldos Portugiesen


Für Nordmazedonien geht es nun am Dienstag gegen Portugal um Superstar Cristiano Ronaldo. Der Gewinner des Spiels fährt zur WM. Die Portugiesen hatten sich im ersten Playoff-Spiel mit 3:1 gegen die Türkei durchgesetzt.

Werbung
Norbert Neubaum
%d Bloggern gefällt das: