Gelsenkirchen: Kita „Talentzwerge“ eröffnet

Die Kita „Talentzwerge“ an der Bochumer Straße in Gelsenkirchen wurde offiziell eröffnet. Sie sei „eine große Bereicherung für das Viertel“, erklärt Oberbürgermeisterin Welge.
Die Kita „Talentzwerge“ an der Bochumer Straße in Gelsenkirchen wurde offiziell eröffnet. Sie sei „eine große Bereicherung für das Viertel“, erklärt Oberbürgermeisterin Welge.
Oberbürgermeisterin Karin Welge schneidet gemeinsam mit einem Kita-Kind das „Rote Band“ durch. Foto: Stadt Gelsenkirchen

 

Einige Zeit konnten sich die Kinder der Städtischen Tageseinrichtung für Kinder und Familienzentrum „Talentzwerge“ in dem Neubau an der Bochumer Straße 119 in Gelsenkirchen schon eingewöhnen. Bereits im Mai waren sie von der Heidelberger Straße in ihre neue Kita umgezogen. Nun haben sie ganz offiziell die Einweihung des Gebäudes gefeiert. Mit dem Umzug in das neue Gebäude wurden zwei neue Gruppen geschaffen.

„Die neue moderne Kita ist eine große Bereicherung für das Viertel“, findet Oberbürgermeisterin Karin Welge. „Die Kita ‚Talentzwerge‘ verbessert die Versorgungssituation im Stadtteil. Das allein ist schon sehr erfreulich. Dazu kommt das Familienzentrum mit seinen vielen Angeboten für die Familien. Wir verbessern so das Angebot für Kinder und junge Familien in Ückendorf deutlich.“

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22

Aufführungen und Aktionen zur Eröffnung

Bis in den Nachmittag standen unter anderem Tanzaufführungen der Kita-Kinder, Führungen durch die Einrichtung sowie viele Mitmach-Angebote für Kinder auf dem Programm. Zusätzlich war die Stadtbibliothek Gelsenkirchen mit dem „Bookbike“ vor Ort und das Team „Klima in Schule und Kitas“ des Referates Umwelt stellte Experimente mit Wasser vor. Auch das von der RAG-Stiftung geförderte Modellprojekt „ZUSi – Zukunft früh sichern“ wurde mit einem Informationstand vorgestellt. Das Ziel von ZUSi ist es, jedem Kind, unabhängig von seiner sozialen Herkunft und seinen finanziellen Ressourcen, eine gesunde altersgerechte Entwicklung, soziale Teilhabe und das Recht auf Bildung zu ermöglichen.

Die nun viergruppige Tageseinrichtung für Kinder wurde unter anderem erbaut, um dem veränderten Bedarf im Stadtteil Ückendorf und den gesetzlichen Vorgaben zum Ausbau von Betreuungsplätzen für Kinder unter drei Jahren zu entsprechen. Durch die beiden neuen Gruppen stehen nun insgesamt 75 Betreuungsplätze zur Verfügung, davon 22 Plätze für Kinder unter drei Jahren.

Kinder aus 17 Nationen in Kita

In der Kita „Talentzwerge“ werden Kinder aus 17 Nationen betreut. Der Neubau verfügt über viele Räume, die sich über zwei Ebenen erstrecken. Die Räumlichkeiten wurden entsprechend der Bedürfnisse der Kinder und für eine gute pädagogische Arbeit konzipiert. Alle Gruppenräume verfügen über einen Nebenraum und separate eigene Sanitär-Räume. Die Gruppen der Gruppenformen I und II verfügen zudem noch über entsprechende Schlafräume.

Werbung

Darüber hinaus bietet die Einrichtung Platz und Möglichkeiten für die vielseitigen Angebote des Familienzentrums und der Kooperationspartner im Rahmen von ZUSi und der Talentförderung. Hierzu eignen sich insbesondere der große Bewegungsraum und der Multifunktionsraum im Erdgeschoss. Der große und offene Flur, der direkt an die Küche anschließt, bietet den Kindern die Möglichkeit gemeinsam zu essen und wird somit zu einem gemeinschaftlichen Ort.

%d Bloggern gefällt das: