Gelsenkirchen: Kulturentwicklungsplan geht in nächste Runde

Der Kulturentwicklungsplan in Gelsenkirchen geht in die nächste Runde. Das ist geplant.
Der Kulturentwicklungsplan in Gelsenkirchen geht in die nächste Runde. Das ist geplant.
Das Kultur Barcamp. Foto: Stadt Gelsenkirchen/ Caroline Seidel-Dißmann

 

Im Mai, Juni und September finden Fach-Workshops zur Kultur in Gelsenkirchen statt. Den Auftakt macht der Workshop „Kulturförderung“ am 18. Mai im Kulturraum „Die Flora“. Es folgen „Literatur und Bibliotheken“ am 19. Mai in der Künstlersiedlung Halfmannshof und „Darstellende Künste“ am 23. Mai im stadt.bau.raum. Weitere Workshops finden im Juni und September statt.

Bereits stattgefunden hat das Kultur-Barcamp. Am 29. April sind rund 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zusammengekommen. In verschiedenen Gruppen wurde über kulturelle Themen diskutiert, die von den Teilnehmenden selbst gesetzt wurden. Die Themen reichten von praktischen Fragen nach Räumen oder Terminkoordination über Fragen nach Interkultur, der Erreichbarkeit von jungen Menschen und der Professionalisierung von Kunst und Kultur bis hin zu konkreten Vorschlägen wie einem Kunstband in Gelsenkirchen. Die Teilnehmenden haben Erfahrungen, Argumente und Vorstellungen ausgetauscht, Netzwerke geknüpft und erste konkrete Pläne gemacht. Die Ergebnisse des Kultur-Barcamps fließen in den Kulturentwicklungsplan (KEP) einfließen.

Werbung

Umfrage zum Kulturentwicklungsplan im Internet

Eine Übersicht der nun anstehenden Workshops findet sich unter www.gelsenkirchen.de/kep. Anmeldungen müssen bis spätestens eine Woche vor der jeweiligen Veranstaltung an per E-Mail an kulturentwicklung@gelsenkirchen.de erfolgen. Telefonische Rückfragen beantwortet Sandra Hartjes unter Tel. 0209-169-9166.

Wer über Fach-Workshops und Kultur-Barcamp hinaus weiteren Input zum KEP geben möchte, kann an einer Umfrage unter www.gelsenkirchen.de/kep teilnehmen. Unter allen, die bis 6. Juni teilnehmen verlost die Karten zu verschiedenen Veranstaltungen in Gelsenkirchen.

Menü
%d Bloggern gefällt das: