Zurück in die Heimat: Omar Mascarell. Foto: Archiv

Schalke: Der nächste Großverdiener ist von der Gehaltsliste

Schalke hat sich mit Omar Mascarell über die sofortige Auflösung seines ursprünglich bis zum Ende der Saison 2021/2022 gültigen Vertrags geeinigt. Der Spanier wechselt zum FC Elche in seine Heimat.

Schalke geht nach Informationen von “Hallo Buer” bei der Ablösesumme leer aus, spart aber immerhin den Großteil des Gehalts von Mascarell in Höhe von rund 3,5 Millionen Euro.

Werbung

Der Spanier war 2018, nach zwei Jahren als Leihspieler bei der Frankfurter Eintracht, von Real Madrid zu Schalke 04 gewechselt. Für die Blau-Weißen kam Mascarell in 61 Bundesliga-, sieben DFB-Pokal- und drei Champions-League-Partien zum Einsatz und führte den S04 in der vergangenen Spielzeit zeitweise als Kapitän aufs Feld. Nun verlässt der 28-Jährige den Club.

Keine Zukunft in der 2 Liga

„Für Omar gilt letztlich dasselbe wie für Matija Nastasic und andere Spieler, die Verträge mit einem gewissen finanziellen Volumen besitzen, nämlich dass sie keine Zukunft in der 2. Bundesliga haben. Trotz dieser schwierigen Situation hat er sich in den vergangenen Wochen sehr professionell verhalten und die Mannschaft so gut er konnte unterstützt. Wir wünschen Omar für seine private und sportliche Zukunft alles Gute“, erklärt Sportdirektor Rouven Schröder.

Werbung
les
Menü
%d Bloggern gefällt das: