Sead Kolasinac (l.)  soll auf Schalke bleiben. Foto: Rabas

Schalke 04 hat das Training wieder aufgenommen

Die beiden positiven Corona-Tests bei Schalke 04 haben sich nicht bestätigt. Am Mittwoch ist der Bundesligist ins Mannschaftstraining zurückgekehrt.

Nachdem am Montag in einer routinemäßig durchgeführten PCR-Testreihe zunächst zwei Fälle von Covid-19 nachgewiesen wurden, ergab die Kontrolltestung der beiden zunächst positiv getesteten Personen bereits am Dienstag ein negatives Ergebnis.

Werbung

Deshalb ist nach Rücksprache mit den zuständigen Stellen und Experten davon auszugehen, dass es sich in beiden Fällen mit hoher Wahrscheinlichkeit um falsch positive Tests handelt. Auch am Mittwoch wurde erneut eine Kontrolltestung bei den betroffenen Personen, die sich aktuell noch in häuslicher Quarantäne befinden, durchgeführt.

Keine positiven Befunde

Alle anderen Schnell- und PCR-Tests der Lizenzmannschaft, die am Dienstag durchgeführt wurden, sowie die Schnelltestung am Mittwoch ergaben ausschließlich negative Befunde, sodass nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt keine Gefahr für die Mannschaft oder die Allgemeinheit besteht.

Werbung

Sportvorstand Peter Knäbel lässt derweil keine Zweifel an der Zukunft von Trainer Dimitrios Grammozis beim FC Schalke 04 aufkommen. Auf die Frage im interaktiven Schalker Fan-Format «mitGEredet», ob Grammozis angesichts der bisher bescheidenen Bilanz auch in der 2. Liga der Coach bleibe, antwortete Knäbel kurz und knapp mit “Ja”.

Knäbel machte keinen Hehl daraus, dass er Klaas-Jan Huntelaar und Sead Kolasinac gerne weiterhin im Schalker Kader sehen würde. Er sei mit beiden Spielern “in Gesprächen”.

les
Menü
%d Bloggern gefällt das: