Schalke-Kapitän Danny Latza (l.) hat seine schwere Prellung überwunden und ist in Hanburg einsatzfähig. Foto: Leszinski

Schalke-Kapitän Latza kann spielen, Knäbel ist in häuslicher Isolation

Nächster Corona-Fall auf Schalke: Das Spitzenspiel beim FC St. Pauli findet ohne Schalkes Sportvorstand Peter Knäbel statt.

Nach einem positiven Schnelltest bei Peter Knäbel am Freitag hat ein PCR-Test das Ergebnis am Morgen danach bestätigt: Schalkes Vorstand Sport und Kommunikation hat sich mit Covid-19 infiziert. Er ist doppelt geimpft und zeigt keine Symptome. Unmittelbar nach dem Schnelltest-Ergebnis hatte sich der 55-Jährige bereits in häusliche Isolation begeben, in der er nun verbleibt.

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22

Kontakt zur Lizenzmannschaft, die am Samstag um 20.30 Uhr beim FC St. Pauli antritt, bestand an den vergangenen Tagen nicht. Knäbel dürfte sich besonders ärgern, dass er auf das Wiedersehen mit seinem früheren Club verzichten muss, für den er als aktiver Profi zwischen 1988 und 1993 insgesamt 139 Pflichtspiele bestritt. Die täglich durchgeführten Schnelltests sind bei allen Spielern und Mitgliedern des Staffs, die nach Hamburg gereist sind, negativ ausgefallen.

Makellose Heimbilanz von St. Pauli

Da auch Trainer Dimitrios Grammozis an Covid 19 erkrankt ist, wird Co-Trainer Sven Piepenbrock zusammen mit Mike Büskens die Königsblauen in Hamburg betreuen. Der FC St. Pauli ist in dieser Saison auf eigenem Platz noch ohne Punktverlust. Alle sieben Spiele im Millerntor-Stadion konnte die Mannschaft von Chef-Trainer Timo Schultz für sich entscheiden. Das Torverhältnis mit 22:4 spricht Bände. Die Königsblauen belegen hingegen in der Auswärtstabelle einen Spitzenplatz. Die bisherige Bilanz: 13 Zähler aus sieben Partien in der Fremde. Nur der SC Paderborn 07 war auswärts noch erfolgreicher (17 Punkte).

Zwei Spieler aus dem aktuellen Schalker Kader waren auch schon für St. Pauli am Ball. Rodrigo Zalazar kam als Leihgabe von Eintracht Frankfurt in der vergangenen Saison in allen 34 Zweitligaspielen für den FC St. Pauli zum Einsatz. Dabei erzielte er sechs Tore und legte sechs weitere Treffer auf.

Werbung
Rzatkowski muss auf Wiedersehen verzichten

Auch Marc Rzatkowski lief in seiner Laufbahn auch bereits für den Club vom Millerntor auf: 13 Tore und 13 Assists gelangen ihm zwischen 2013 und 2016 für die Kiezkicker. Wegen eines Infekts ist der Mittelfeldmann allerdings nicht mit in den Norden gereist.

Positiv für Schalke: Dominick Drexler und Kapitän Danny Latza sind in Hamburg einsatzfähig.

Frank Leszinski
%d Bloggern gefällt das: