Matthew Hoppe stürmt zukünftig für RCD Mallorca. Foto: Rabas

Schalke: Schröder lobt Hoppe, aber er lässt ihn gehen

Der Schalker Ausverkauf geht weiter. Am Deadline Day wurde Matthew Hoppe verkauft.

Der 20-Jährige wechselt in die spanische LaLiga zum RCD Mallorca und avanciert damit zum 25. Abgang der Königsblauen nach dem Bundesliga-Abstieg. Demgegenüber stehen – inklusive Eigengewächsen – 18 neue Spieler im Kader von Trainer Dimitrios Grammozis.

Werbung

Hoppe hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2025 unterschrieben. Die Ablösesumme beträgt 3,5 Millionen Euro. Bonuszahlungen könnten noch hinzukommen. Hoppe hatte im Januar 2021 den Durchbruch auf Schalke geschafft und in 22 Bundesliga-Spielen sechs Tore erzielt sowie einen Treffer vorbereitet.

“Ein klasse Junge”

„Der wirtschaftliche Rahmen des Angebotes war so, dass wir es in unserer aktuellen finanziellen Situation annehmen mussten“, begründete Schalke-Sportdirektor Rouven Schröder den späten Abgang. „Matthew ist ein klasse Junge, hätte es in den kommenden Wochen allerdings schwer gehabt, als Startspieler auf die Einsatzzeiten zu kommen, die er sich persönlich vorstellt. Wir wünschen ihm alles Gute für seine private und sportliche Zukunft.“

Werbung

Matthew Hoppe war im Juli 2019 aus der Barca Academy in die Schalker U19 gewechselt. Im November 2020 feierte er im Alter von 19 Jahren sein Bundesligadebüt in Gladbach, um nur zwei Monate später mit einem Dreierpack gegen Hoffenheim seine ersten Treffer im Oberhaus zu erzielen.

Nach diesem Wechsel hat Schalke aktuell nur drei Stürmer in seinem Kader: Simon Terodde, Marius Bülter und Marvin Pieringer.

Nach 16 Jahren in der höchsten spanischen Spielklasse stieg Mallorca in der Saison 2012/13 ab und erlebte seither wechselhafte Zeiten. 2017/18 war RCD nur noch drittklassig, dann gelang aber der Durchmarsch nach ganz oben. In der vergangenen Saison spielte Mallorca wieder in der zweiten Liga, seit diesem Sommer heißen die Gegner wieder Real Madrid, FC Barcelona und Atletico Madrid.
Frank Leszinski

Menü
%d Bloggern gefällt das: