Mark Uth hat Teile des Mannschaftstrainings absolviert. Foto: Rabas

Schalke-Trainer Grammozis winken mehr Alternativen in der Offensive

Schalkes lange Verletztenliste zieht sich wie ein roter Faden durch die Saison. Im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach fehlten nicht weniger als elf Profis.

Vor allem in der Offensive fehlen Trainer Dimitrios Grammozis personelle Alternativen. Das könnte sich nach der Länderspielpause im Auswärtsspiel in Leverkusen ändern, denn Mark Uth und Goncalo Paciencia haben nach langen Verletzungspausen wieder Teile des Mannschaftstrainings absolvieren können. Das gilt auch für Abwehrchef Salif Sané.

Werbung
Neues Ruhr-Wort

Angreifer Paciencia, von Eintracht Frankfurt ausgeliehen, fehlt seit November 2020 mit einer Knieverletzung, wegen der er auch operiert werden musste. Uth hatte sich beim 0:3 gegen RB Leipzig Anfang Februar eine Muskelverletzung im Oberschenkel zugezogen.

Wirbel um William

Wirbel gab es um William, der laut “Sport Bild” eine Mannschaftssitzung geschwänzt haben soll. Der vom VfL Wolfsburg ausgeliehene Spieler war gegen Gladbach wegen katastrophaler Leistung bereits nach 20 Minuten ausgewechselt worden und hatte die Entscheidung seines Trainers mit einem Tritt an die Werbebande quittiert. Schalke soll William mit einer Geldstrafe sanktioniert haben.

Werbung
Frank Leszinski

 

Menü
%d Bloggern gefällt das: