Gelsenkirchen: Neue Referatsleiterin der Stadt

Andrea Günther ist neue Leiterin des Referates Personal und Organisation der Stadt Gelsenkirchen. Auf sie warten große Herausforderungen.
Andrea Günther ist neue Leiterin des Referates Personal und Organisation der Stadt Gelsenkirchen. Auf sie warten große Herausforderungen.
Oberbürgermeisterin Karin Welge (r.) begrüßte Andrea Günther im Hans-Sachs-Haus. Foto: Stadt Gelsenkirchen

 

Bereits im Januar hat der Rat der Stadt Gelsenkirchen der Besetzung der Stelle der Referatsleitung mit Andrea Günther zugestimmt. Zum 1. Juli wechselte die Juristin vom Landesbetrieb Straßenbau NRW in die Stadtverwaltung Gelsenkirchen.

Oberbürgermeisterin Karin Welge begrüßte Andrea Günther am Freitag im Hans-Sachs-Haus. „Mit Andrea Günther konnten wir eine weitere Frau für eine wichtige Führungsposition in der Stadt Gelsenkirchen gewinnen. Das freut mich sehr“, erklärte Welge. „Die kommenden Jahre werden auch für die Stadt Gelsenkirchen als Arbeitgeberin mit Blick auf den Fachkräftemangel und die demographische Entwicklung sehr spannend aber auch sehr herausfordernd sein.“

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22

Günther studierte Rechtswissenschaften

Andrea Günther studierte von 1989 bis 1996 an der Universität Bielefeld Rechtswissenschaften. Nach dem ersten juristischen Staatsexamen 1997 sowie anschließendem Rechtsreferendariat am Landgericht Hagen legte sie 1999 das zweite  Staatsexamen ab. Anschließend erwarb sie eine betriebswirtschaftliche und wirtschaftsrechtliche Zusatzqualifikation an der Steuer- und Wirtschaftsakademie Hagen.

Danach war Andrea Günther zunächst als Anwältin in der Privatwirtschaft und verschiedenen Kanzleien tätig bevor sie 2013 als Arbeitsrechtsjuristin zum Landesbetrieb Straßenbau NRW wechselte. Dort war sie zuletzt als Verwaltungskoordinatorin tätig.

%d Bloggern gefällt das: