Gelsenkirchen: Stadtrundfahrt „Inne Siedlung – anne Bude“

„Inne Siedlung – anne Bude“ lautet das Motto einer Stadtrundfahrt durch Gelsenkirchen im Doppeldeckerbus. Das erwartet die Teilnehmer.
„Inne Siedlung – anne Bude“ lautet das Motto einer Stadtrundfahrt durch Gelsenkirchen im Doppeldeckerbus. Das erwartet die Teilnehmer.
Anne Bude – ein typisches Bild für einen Kiosk in Gelsenkirchen. Foto: Stadt Gelsenkirchen

 

Als der Bergbau immer mehr Arbeitskräfte ins Ruhrgebiet zog, wurde auch in Gelsenkirchen der Wohnraum knapp. So entstanden für die Bergmannsfamilien neue Siedlungen wie der „Klappheckenhof“ und die Siedlung „Flöz Dickebank“. In den 1920er-Jahren kamen die „Vittinghoffsiedlung“ und die Siedlung „Spinnstuhl“ im markanten Bauhaus-Stil hinzu. Eine Rundfahrt der Stadt Gelsenkirchen führt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Doppeldeckerbus zu diesen geschichtsträchtigen Siedlungen.

„Inne Siedlung – anne Bude“ lautet das Motto der abendlichen Stadtrundfahrt „Sommernachtstraum I“ am 4. Juni ab 17 Uhr. Dabei werden auch legendäre Büdchen ins Visier genommen. Bei einer Pause an der „Trinkhalle am Flöz“ in unmittelbarer Nachbarschaft zu einer der ältesten Zechenkolonien Gelsenkirchens gibt es zudem die Möglichkeit, sich zu stärken.

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22

Stadtrundfahrt dauert rund dreieinhalb Stunden

Die Tour dauert rund dreieinhalb Stunden. Wer teilnehmen möchte, sollte für die Erkundungstouren gut zu Fuß sein und festes Schuhwerk sowie wetterfeste Kleidung tragen. Start- und Zielpunkt ist jeweils das Hans-Sachs-Haus an der Ebertstraße 11. Die Teilnahme an der Tour kostet für Erwachsene auf dem Oberdeck 28 Euro, unten im Bus 26 Euro. Kinder zwischen sechs und 14 Jahren zahlen für einen Platz auf dem Oberdeck 16 Euro und unten im Bus 14 Euro.

Die Fahrten können bei der Stadt- und Touristinfo im Hans-Sachs-Haus an der Ebertstraße 11 in 45879 Gelsenkirchen, telefonisch unter Tel. 0209-169-3968 oder -3969 sowie per E-Mail an touristinfo@gelsenkirchen.de gebucht werden. Mehr Informationen gibt es auf der Internetseite www.gelsenkirchen.de/touristinfo. Wer am Tag der Fahrt krankheitsbedingt verhindert ist, erhält bei Vorlage eines entsprechenden Nachweises das Geld für die Fahrt zurück.

%d Bloggern gefällt das: