Benjamin Stambouli (l.) hat noch kein Derby gegen den BVB verloren. Foto: Rabas (Archiv)

Schalke 04 und seine zwei Derby-Experten

Ralf Fährmann gehört zu den derbyerfahrensten Spielern im Schalker Kader. Vor der Partie gegen den BVB hat er ein besonderes „Derby-Doping“ für seine Mitspieler parat.

Der Schlussmann hat Videos von besonderen Spielen gegen Dortmund für seine Mannschaftskameraden zusammengestellt. Sie sollen einerseits seine Teamkollegen besonders „heiß“ machen, und andererseits den besonderen Stellenwert dieser Spiele dokumentieren.

Werbung
Neues Ruhr-Wort

„Egal, was vorher war. Dieses Derby hat besondere Gesetze“, betont der 32-Jährige, der weiterhin fest an den Klassenerhalt gaubt. „Und so ist auch die Stimmung in unserer Kabine“, bekräftigt Schalkes Nummer eins, der mittlerweile unumstritten diese Position wieder ausfüllt, zumal sein Konkurrent Frederik Rönnow wegen Leistenbeschwerden seit Wochen ausfällt.

Stambouli kennt keine Derby-Niederlagen

Ob er den Königsblauen auch im Falle eines Abstiegs treu bleibt, darüber hat sich der Torhüter nach eigenen Angaben noch keine Gedanken gemacht. Fährmann: „Wir haben noch 13 Spiele vor der Brust. Jeder Partie muss unsere ganze Konzentration gelten“.

Werbung

Auch für Benjamin Stambouli ist das Derby etwas ganz Besonderes. Denn das Gefühl der Niederlage hat der Franzose, der 2016 zu den Königsblazen wechselte, noch nie kennengelernt. Und das soll auch am Samstag so bleiben.

Frank Leszinski
Menü
%d Bloggern gefällt das: