Schalkes Zalazar lobt die Fans in den höchsten Tönen

Großartige Stimmung herrschte bei den Schalker Fans im Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim. Foto: Leszinski

Mehr Begeisterung geht nicht: Nach dem 3:0-Erfolg gegen Heidenheim war die Stimmung in der Veltins-Arena schon erstligareif.

Schon vor dem Anpfiff hatte sich die Nordkurve etwas Besonderes ausgedacht, um die Mannschaft im Aufstiegsrennen zu unterstützen. Dort war eine imposante Choreographie zu sehen, deren Mittelpunkt ein blau-weißes Fahnenmeer war.

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22

Diese Rahmenbedingungen beeindruckten einmal mehr auch die Schalker Spieler. „Es ist unglaublich, wenn man im Umkleideraum ist und diese Show sieht. Wir sind nicht nur elf Spieler auf dem Platz – wir sind zwölf,“ sagte Rodrigo Zalazar nach der Partie noch ganz unter dem Eindruck der besonderen Atmosphäre.

“Ein wunderbarer Spieler”

Zalazar freute sich über die Tabellenführung, schob aber sofort nach, “dass wir weiter hart arbeiten müssen”. Außerdem formulierte er den Wunsch, dass der gegen Heidenheim stark aufspielende Ko Itakura doch bitte weiterhin auf Schalke bleiben soll. “Er ist ein wunderbarer Spieler”, so Zalazar weiter.

Auch Marius Bülter schwärmte von der Stimmung in der Veltins-Arena. “Die Minuten nach dem Schlusspfiff, das gemeinsame Singen und Feiern mit den Fans, das war überragend. Für Momente wie diese spielst du Fußball”, so der Stürmer.

Werbung

Ähnlich formulierte es Dominick Drexler: “Bereits vor dem Spiel hatte ich eine Gänsehaut, als ich die Choreographie gesehen habe. Es ist einfach schön, solche Spiele in einem nahezu vollen Stadion erleben zu dürfen. ”

Frank Leszinski

 

%d Bloggern gefällt das: