Matthew Hoppe (2. v.r.) gibt in jedem Training Vollgas. Foto: Schalke 04

Was sich Schalke 04 vom ersten Saisonsieg erhofft

Nach 358 Tagen durfte sich der FC Schalke 04 endlich wieder über einen Bundesligasieg freuen. Freude und Erleichterung waren hinterher natürlich groß.

 

Matthew Hoppe,  Amine Harit und Ralf Fährmann überragten beim 4:0-Erfolg gegen Hoffenheim. Der frühere Schalker Mesut Özil hatte für sich aber einen ganz anderen Matchwinner ausgemacht. Der Weltmeister von 2014 gratulierte ganz speziell Rückkehrer Sead Kolasinac, der in seinem ersten Spiel in Abwesenheit von Omar Mascarell als Kapitän auflaufen durfte.

Werbung

 

 

“Ja, mein Bruder! Meine Damen und Herren – der Kolasinac-Effekt”, schrieb Özil nach Abpfiff auf Twitter. In seinem Beitrag bezeichnete der in London nicht mehr benötigte Techniker seinen ehemaligen Teamkollegen als “Maschine”.

 

McKennie singt Schalke-Lieder

 

In den sozialen Netzwerken machte zudem ein Video von Weston McKennie die Runde, der lauthals ein bekanntes Schalker Fanlied singt und durch seine Wohnung springt. Momentan ist MCKennie bekanntlich an Juventus Turin ausgeliehen.

Werbung

Und natürlich meldete sich auch Tasmania Berlin zu Wort, das aufatmen konnte, weil die Schalker Negativserie rechtzeitig ein Ende fand. Tasmania war in der Saison 1965/66 insgesamt 31 Spiele nacheinander sieglos geblieben, Schalke nun “nur” 30 Partien. Auf seiner Facebook-Seite reagierte der Hauptstadtklub am Samstagabend mit einem neuen Titelbild: “Wie geil ist tas denn? 31 Spiele ohne Sieg – Rekord für die Ewigkeit!”

 

Hoppe hofft, dass der lang ersehnte Sieg der Mannschaft einen Schub für den weiteren Saisonverlauf geben wird. „Wir haben eine starke Mannschaft, sind durch eine schwere Zeit gegangen und haben uns jetzt neues Selbstvertrauen geholt, um dieses Momentum aufrechtzuerhalten“, sagte der US-Boy, der im Sommer 2019 aus den USA in die Knappenschmiede gewechselt war. „Ich hoffe, dass wir dieses Selbstvertrauen beibehalten und weitere Siege einfahren, um die Klasse zu halten.“

Frank Leszinski

 

Menü
%d Bloggern gefällt das: