Benjamin Stambouli verlässt nach fünf Jahren den FC Schalke 04. Foto: Rabas

Wie sich Benjamin Stambouli vom FC Schalke 04 verabschiedet hat

Benjamin Stambouli verlässt Schalke 04 mit etwas Wehmut. Auch Steven Skrzybski verabschiedete sich von den Fans.

„Nachdem ich fünf Jahre die Farben von Schalke tragen durfte, möchte ich euch allen etwas sagen“, schrieb Stambouli und stellte fest: „Es war eine Ehre und ein Privileg, das Trikot, die Kultur und die Tradition zu verteidigen.“ An die Anhänger richtet er ganz spezielle Dankes-Worte: „Ihr habt mich mit der tiefen Leidenschaft und der besonderen Art, Schalke zu leben, angesteckt.“

Werbung

Weiterhin heißt es: „Ich wünschte, ich könnte dem Verein vor einem vollen Stadion, mit dem Erfolg, den Schalke verdient, und eurem Gesang bei jeder einzelnen Aktion verlassen. Manchmal dachte ich, wir wären elf Mann auf dem Platz, aber wir waren und sind Tausende! Für eure Unterstützung möchte ich mich bedanken. Ich werde euch niemals vergessen. Diese Momente bleiben für immer in meinem Herzen.“

133 Spiele für Königsblau

Stambouli war 2016 von Paris St. Germain zu den Königsblauen gewechselt, lernte schnell die deutsche Sprache und wurde von Ex-Trainer Domenico Tedesco nach dem Weggang von Naldo zum Schalker Vizekapitän ernannt. Für die Königsblauen stand Stambouli in 133 Profispielen auf dem Rasen.

Werbung
Menü
%d Bloggern gefällt das: